HUND17 - So geht Gassi heute!

Mein Hund ist auf "17"

[PRODUKTTEST]

Sponsoring Post * dieser Beitrag kann Spuren von Werbung enthalten! [

Die Verunreinigung auf Straßen und Grünflächen durch Kacke!

Das Thema mit der Hunde-Kacke ist ja für jeden Hundehalter immer allgegenwärtig und die Nutzung von Kacktüten ist ja noch lange nicht jedermanns Sache geschweige denn selbstverständlich.

 

Gründe gibt es viele….kein Bock, Beutel vergessen, ich zahle ja Hundesteuer oder einfach Ekel davor.

Aber dazu habe ich mich ja bereits mit der Kackanleitung geäußert.

 

Als ich durch ODL die Anfrage für den "Häufchenhelfer" erhielt war ich natürlich neugierig auf das Produkt!

 

Ich konnte mir erstmal nicht viel darunter vorstellen, bei den Amis gibt es ja schon alles Mögliche um die Kacke direkt aufzufangen oder einzusammeln.


Beim Auspacken des Päckchens wurde ich direkt an etwas erinnert....

 

„Eh cool das ist ja wie bei Pac-Man„

der sich nicht durch ein Labyrinth sondern durch Scheiße fressen muss!

(Kinder die in den 80er Jahren aufgewachsen sind, werden es vermutlich kennen, ich habe es geliebt).


Wer steckt dahinter?

 

Hinter Hund17 steht Benji der Zwergpudel mit Frauchen Birgit aus Berlin. Birgit hat sich vor der Anschaffung von Bennji mit der Entwicklung des Kotaufgreifers beschäftigt.

 

Da auch passende Tütchen her mussten, ist eine Kooperation mit den Jungs von ODL entstanden.

 

Beide sind in Berlin ansässig und besser hätte es ja nicht laufen können.

Quasi auf gute Nachbarschaft.


Hund 17, warum 17?

 

"Frau Meyer bitte 300"... jeder hat sie schon mal gehört, Durchsage Codes!

In manchen Branchen wie z.B. im Supermarkt oder bei Ikea ist es üblich, so genannte Durchsage Codes zu verwenden, es gibt dazu keine einheitlichen Regelungen, die Kunden sollen dadurch nicht gestört werden oder in Panik geraten. Code 88 steht beispielsweise für Reinigung, Wartung, Reparatur, 100 steht Bsp. für Wareneingang, 60 für Feueralarm und die 17 eben fürs stille Örtchen. Ziemlich coole Idee, Birgit!  


Eine bildlich Dargestellte "Anleitung" wie das ganze funktionieren soll gibt es hier:

Hier gibt es auch eine Videoanleitung:


Da ich jetzt auch unbedingt den Praxistest machen möchte bewaffne ich mit Pacman und gehe mein Viech lüften... :-)


Aber nun zum Praxistest....

 

  1. warten bis der Hund seine Position zum kacken gefunden hat.  (Ausrichtung Nord-Süd-Achse des Magnetfeldes)
  2. den Hund in Ruhe kacken lassen
  3. den Hund in Ruhe scharren lassen
  4. sich von den Blicken demütigen lassen (als Kind dachte ich, nichts demütigt mehr als Bundesjugendspiele, außer mein Hund schaut mir dabei zu wie ich seine Kacke eintüte (*lach*)
  5. Kacke mit dem Greifer einsammeln
  6. fertig

Zahlen, Daten, Fakten

 

Der Häufchenhelfer ähnelt einem Brillenetui und kam in einem schlichten schwarzen Beutel an. Er macht einen stabilen Eindruck und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Der Helfer hat keinen Eigengeruch.

Durch die elastische Schlaufe, kann man kann es problemlos an eine Tasche/Hose oder ganz fesch a la "Kot-Couture" am Handgelenk tragen.

 

  • Größe: 5 x 6 x 16 cm
  • Gewicht: ca. 60 g
  • Preis: 19,90 €

Nur fürs Protokoll: jährlich müssen Bundesweit ca. 500.000 Tonnen* (!) Hundekot entsorgt werden!

* 1 Tonne: ein großes Gefäß, in dem meist Abfall aufbewahrt wird oder anders dargestellt quasi so viel wie 100.000 Elefanten.


Der Häufchenhelfer sowie weitere Infos gibt es bei hund17. 


Unser Fazit!

Ob man es benötigt oder nicht muss jeder für sich selber entscheiden

(je nach Ekel Stadium), ich persönlich finde es erstmal praktisch.

Gerade dann, wenn man neue Runden erkundet, den Hund mit in Stadt nimmt und nicht die ganze Zeit die warme Stinkbombe in den Händen tragen möchte.

Besonders gut kann ich mir das im Urlaub (z.b. am Hundestrand) sowie an Ausflügen vorstellen, wenn man nicht genau weiß, wo der nächste Mülleimer steht...(nicht überall stehen alle 200m Mülleimer).

 

Die Mitnahme der Stinkbombe ist einfach und unkompliziert, man hat keinen warmen Beutel mehr direkt in der Hand :-)....und jeder

"Nicht-Häufchen-Aufsammler" muss sich eine neue Ausrede einfallen lassen.

Ebenfalls bestens geeignet ist der Transport für Kotproben, bevor das ganze Auto nach Kacke riecht und man mit Würgereiz und tränenden Augen zum Tierart fährt, kann man es so prima verpacken! 

 

Der gefüllte Helfer dämmt den Geruch zwar gut ein, sollte aber nach mehrmaligen Gebrauch gelüftet, besprüht oder gewaschen werden.

 

Wie bedienungsfreundlich das in Sachen Durchfall ist, habe ich nicht testen können....ebenfalls kann ich keine Angaben zur Füllmenge (Gewicht und Größe des Haufens) machen!

 

 

Vielen lieben Dank an Organic Dog Life und Hund17!

Es war mir ein Fest! :-)

Käthe ist auf 17! 

Haltet eure Stadt sauber! 

N.

* Das Produkt wurde mir kosten sowie bedingungslos zur Verfügung gestellt. Das beeinflusste jedoch nicht meine Meinung sowie meinen Bericht zum Produkt!

Rudel rules -das muss ich weitersagen...