Die Kackokalypse - das große Scheißen!

So begann die Kackastrophe…

wir lieben unseren Wald, nur wenige Meter von unserer Haustür entfernt führt er uns direkt in seine eigene Welt.  Sein eigener Geruch und die Stille dort sind so wundervoll, besonders bei Regen, riecht ein Wald einfach großartig. Viele Waldbewohner kann man „Zuhause“ besuchen, auch wenn wir nicht eingeladen sind, dürfen wir Ihr Heim betreten und Sie beobachten.

Das grüne Wunder hat es leider nicht leicht mit uns Menschen.

Viele gehen leider unachtsam mit unserer Natur um. Entsorgen Ihren Müll oder lassen Plastik und Co. liegen, vor allem, scheinbar ein neuer 

Trend

Scheiße in Tüten oder anders

ausgedrückt Canis -Kotis in Polyethylen!  

 

Sofort fällt mir eine Strophe aus dem Weihnachtsgedicht ein…

„Was drin war, möchtet ihr wissen? Ihr Naseweise, Ihr Schelmenpack? meint ihr, er wäre offen, der Sack? Zugebunden bis oben hin! Doch war gewiss was Schönes drin; es roch so nach…... (Details erspare ich euch)

In diesen Säckchen ist sicherlich nichts Schönes drin.

Noch weniger schön ist, wenn die Tüten am Wegesrand liegengelassen oder an Bäume gehängt werden. Das verursachen im Übrigen nicht nur die bösen Hundebesitzer, nein Spaziergänger und Eltern gehören ebenfalls dazu...

 

Hey Usselsköppe - wat soll der Driët? Warum tütet man die Kros fein säuberlich ein und hängt es aber dann an Bäume oder lässt es liegen?! Nicht besonders schlau…

 

Kein Tier verschmutzt die Umwelt so schlimm, wie Menschen, also bitte benehmt euch doch mal wie die Tiere!

 

Wenn mein Hund sich nicht den Gehweg als "Stilles Örtchen" ausgesucht hat, sondern einen schönen passenden versteckten Hügel sucht (was im bergischem Land ganz gut klappt) dann darf dat auch da liegen bleiben.

 

Du beginnst das Ausmaß der Kackastrophe zu begreifen, wenn du im Wald mehr der mit Scheiße gefüllten Beutel findest als Tiere! (Plastiktüten aus Polyethylen sind weltweit der am häufigsten und meist verwendete Kunststoff, welcher schon mal in Tieren wiederzufinden ist z.B bei unseren Meeresbewohnern). 

Ich bin ein absolut Dafür die Kacke zu beseitigen, aber doch dann bitte nicht so…

Wie gut das es kluge Lütt gibt, die sich mit solchen Dingen beschäftigen. Die Männers von Organic Dog Life!

Wo Käthe seit kurzem eine von drei Markenschnauzen ist.

Auf www.organicdoglife.de wird mit plastikfreien und vollständig kompostierbaren Beuteln geworben. Nach Herstellerangaben sollen nach 80 Tagen bis zu 90% der Beutel abgebaut sein, nach 180 Tagen sollen die komplett zersetzt sein. Soso.... stimmt das denn auch??

 

 

Plastikfreie Driet-Tüten - Halten die Dinger was Sie versprechen?!

 

 

Folgende Kriterien wurden getestet:

 

- Größe, Geruch, Handling

- Ganz wichtig der Schleuder- und Schütteltest!

- Preis/Leistung

- Wie lange dauert es bis die sich in Luft auflösen…

 

 

  • Die Tüten haben keinen, solange Sie leer sind,  unangenehmen Geruch :-) sie riechen nach nichts.
  • Handling – lassen sich super abrollen und abreißen - das fluppt hier gibt es nichts zu bemängeln, ausreichend Platz auch zum umstülpen, im Verhältnis zu anderen Driëtbeuteln ein sehr großer Beutel (im Vergleich zu anderen Anbietern, wo man Hände eines Kleinkindes benötigt :) 
  • Der Beutel reißt nicht, wenn er nass wird. Ein wichtiges Kriterium wie ich finde!
  • So und nun möchte ich es aber genau Wissen… Stimmen die Herstellerangaben  ?
  • Ich habe einen Haufen eingetütet deponiert und frecher Weise liegengelassen...pphhhaa keine Sorge – es ist ein Privatgrundstück.
  • der Preis: 15 Beutel für 2 Euronen...kein Schnäppchen, aber wat nichts kostet is auch nichts!
  • Ich möchte genau wissen, wie lang dauert es, bis die Büdel zersetzt bzw. abgebaut sind und wie das ganze dann so aussieht....

Ich werde in regel- und unregelmäßigen Abständen mal nach

den Beuteln schauen – und werde weiter berichten!

 

Unser Fazit: eine tolle Alternative zu herkömmlichen Plastikbeuteln.

Ein Punkteabzug gibt es allerdings für die Herstellung in China :-( , aber da arbeiten die Jungs dran. 

Das "restliche Ergebnis" wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

 

bleibt sauber, N.